Lesung

Lesung

 

 



DeutschDeutsch SpanishEspañol

Home
Nach oben
Cuba Journal
Über Kuba
Presse (Archiv)
Artikel (Archiv)
Projekte
Über uns
Kontakt
Weitere Links
Impressum
kubanische Autoren in Deutschland

Lesung des kubanischen Schriftstellers Rolando Sánchez Mejías

 

 

Rolando Sánchez Mejías (Holguín, Cuba, 1959) lebt seit 1997 im Exil in Barcelona. Der Urheber von „Geschichten von Olmo Olmo“ (Schöffling & Co.), hat auch „Cálculo de lindes“ (Aldus, México), Derivas y Escrituras (Letras cubanas) geschrieben.

Olmo ist ein Unikum: chaotisch, kauzig, geistreich und ungemein komisch. Seine Geschichten sind grotesk, intelligent und brillant. In unverwechselbarem eigenen Ton bewegen sie sich zwischen Ror Wolf, Julio Cortázar, Daniil Charms und Bertolt Brecht: ein außergewöhnlicher Schriftsteller aus Kuba ist zu entdecken.

Olmo stellt fest, dass er nicht denken kann; er zieht Vergleiche zwischen Wolken und Frauen und reflektiert über die Macht der Wörter; Olmo baut Sprachbunker, stellt analytische Beziehungen her und erfährt kafkaeske Verwandlungen.

Brillante Miniaturprosa in Brechtscher Keuner-Tradition.

Aber Achtung: Olmo macht süchtig!